Perfekte Verhältnisse und viel Freude in Schleitheim

Blauer Himmel, Sonnenschein, perfekte Bodenverhältnisse, ein dritter Rang, ein Sieg und der Sieg im Mattenhof-Cup. So lautet die Bilanz vom letzten Wochenende. Ich konnte das Cross bereits am Samstag einmal besichtigen,

und am Abend ging ich mit grosser Vorfreude ins Bett. Beide Kurse waren anspruchsvoll, jedoch auch sehr ansprechend gebaut. Wie immer, im hügeligen Gelände in Schleitheim, war klar, dass die Maximal-Zeit nur schwer einzuhalten sein wird. Doch die beiden wunderbaren und motivierten Wallache liessen sich nicht vom kupierten Untergrund einschüchtern. Amaris nahm die Strecke der Basisstufe zwei in Angriff und Dressman den Einsterne-Kurs. Vom Start bis über die Ziellinie galoppierten sie mit unglaublich viel Herz und Elan. Unser Ziel war mit beiden Pferden in der Zeit zu bleiben. Das gelang uns, indem wir satte Linien und mit einem konstanten Rhythmus ritten. Amaris blieb drei Sekunden von der Idealzeit weg und das bedeutete den dritten Rang, auf welchen wir sehr stolz sind, denn auch dieses Mal wurde die Zeit oft überschritten. Für Dressman gilt genau dasselbe, doch mit ihm war es nur eine Sekunde, was den ersten Rang bedeutete.

Dieses Jahr führte Heinz Scheller insgesamt drei Veranstaltungen auf seiner Anlage durch. Eine Geländeprüfung im Frühling, eine Vollprüfung Anfangs Sommer und jetzt wieder "nur" ein Crossparcours. Dieses Jahr sah ich in Schleitheim unglaublich toll, wie Dressman und ich von Mal zu Mal zusammen wuchsen. Am ersten Meeting im Frühling galoppierten wir durch unser erstes gemeinsames Cross. Anfangs Sommer durfte ich mit ihm den Schweizermeistertitel gewinnen und jetzt die Geländeprüfung auf dem Niveau Einstern. Jede Veranstaltung war eine Kategorie höher. Durch diese konstanten Leistungen konnten wir den sogenannten Mattenhof-Cup gewinnen, bei dem die besten Resultate aus allen drei Turnieren zählen.

Zu den Resultaten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auf dem Weg nach Avenches

Ich sitze auf dem Beifahrersitz, die Pferde im Anhänger, auf dem Weg nach Avenches. Es fühlt sich an wie in einem Traum. Ich weiss noch, wie ich zum ersten Mal in Avenches war, völlig hin und weg von

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 NADJA MINDER, Illnau und ROSEN WERBUNG, Greifensee

  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle