Please reload

Aktuelle Einträge

Sonniges Montelibretti in allen Belangen

1/11/2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Plan aufgegangen!

15/4/2019

Ravenna

Nachdem Kabuga ausfiel, warf das unsere Saisonplanung etwas über den Haufen. Da nur Kabuga für die Europameisterschaft qualifiziert war und Violetta nicht, haben wir uns entschieden, kurzfristig nach Ravenna in Italien zu fahren. Denn dort gab es eine Qualifikationsprüfung, und die sind bis zur EM sehr dünn gesäht.  Also fuhren wir am 27. März ab. Um es vorweg zu nehmen: Der Plan ist aufgegangen und wir konnten uns qualifizieren. Der Turnierplatz war in einem sehr grossen Wald und die Crossstrecke führte durch schmale, sandige Wege. Violetta zeigte eine solide Dressur. Das Cross war sehr schwer gebaut, doch die achteinhalb Minuten meisterten wir gekonnt und mit einigen geplanten Zeitfehlern. Nur im Springen, mussten wir unsere Nerven noch etwas testen, denn wir hatten am dritten Sprung einen Stopp. Die Stangen berührten wir aber nicht und so kamen nur noch einige Zeitfehler hinzu. Dieses Malheur kostete uns den Sieg, da aber das Hauptziel die Qualifikation für die Europameisterschaft der Jungen Reiter in Maarsbergen in den Niederlanden geschafft war, schmerzte es nicht so sehr.  

 

Frauenfeld

Da Violetta diese lange Prüfung in Ravenna beendete, verzichteten wir auf die Teilnahme an der Schweizermeisterschaft der Jungen Reiter in Frauenfeld. Das heisst aber nicht, dass wir zu Hause blieben. Am Samstag waren die "young guns", im B1 Juniorencup, an der Reihe. Carrera startete ihre erste Vollprüfung. Sie war in der Dressur sehr ruhig, aufmerksam und konnte sie noch für sich entscheiden. Im Springen gab es rundherum noch etwas viel zu bestaunen, so hatten wir zwei Stangen- und ein bisschen Zeitfehler. Das Cross meisterte sie wie eine Grosse und wir galoppierten frisch und mit einem breiten Lächeln über die Ziellinie. Zudem ritt ich ein weiteres junges Pferd namens Brave Heart. Das wurde ebenfalls sehr spontan entschieden, denn als ich ihn für die Dressur abritt, sass ich zum zweiten Mal auf ihm. Er machte einen tollen Job und beendete auf seinem Dressurresultat. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. 

Am Sonntag starte Amaris und ich im B2. Er zeigte ebenfalls eine sehr gute Dressur, war aber im Springen auch etwas guckig und es fielen zwei Stangen ins Gras. Ich freute mich, dass er so aufgeweckt war. Zuverlässig, wie immer, rannte er über die schöne Geländestrecke. 

Rüti

Letzten Samstag fuhren wir mit Karon und Amaris nach Rüti, um an einem Springturnier teilzunehmen. Karon klassierte sich einmal und Amaris konnte sogar eine Prüfung über 100 Zentimeter für sich entscheiden, was mich etwas überraschte. Positiv natürlich. :-) 

 

Please reload

Folgen Sie uns!