Please reload

Aktuelle Einträge

Sonniges Montelibretti in allen Belangen

1/11/2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Amaris hat sich das Herz aus dem Leib gesprungen

10/6/2019

 

Da ich meine Prioritäten im letzten Monat auf die Schule und den Sport setzte, liefere ich jetzt einige fehlende Berichte nach. Viel Spass beim lesen!

Das Amaris der Held meines Herzens ist, wussten viele von euch bereits, doch Anfang Mai zeigte er das der Militaryschweiz. Am Sonntag fand in Bülach die B3 Schweizermeisterschaft statt. Man sagt vielleicht auch die SM der Regionalverbände. Die Bedingungen waren zäh, denn der ganze Dauerregen weichte den Boden völlig auf. Deshalb entschied ich mich, Violetta, mit welcher ich eine lockere Runde drehen wollte, zurückzuziehen. Amaris legte mit einer soliden Dressur gut vor. Der Springparcours war sehr fair gebaut, jedoch dachte ich, dass es für Amaris sehr schwer werden wird, die Füsschen aus dem Dreck zu ziehen. Beim Sprung Nummer zwei liess er sich dann auch etwas hängen, doch wir gaben alles, dass das nicht noch einmal geschieht, und das tat es auch nicht! Ich war so unheimlich stolz auf unser süsses, rundes, selbstgemachtes Kerlchen mit Knopfaugen. :-) Danach ging es ins anspruchsvolle Gelände. Ich wusste, dass ich mir um die Sprünge und technischen Aufgaben keine Sorgen machen muss, aber es ging bis zum fünftletzten Sprung praktisch nur bergauf. Amaris musste auch wirklich etwas durchbeissen, denn er galoppiert nicht sehr ring. Ich konnte ihn aber nach einem kleinen Durchhänger etwas atmen lassen, und er erholte sich gut, damit wir den letzten Teil sicher in Angriff nehmen konnten. Mit einigen Zeitfehlern und den Umständen entsprechen fit kamen wir ins Ziel, wo er dann gleich noch zu seiner ersten Dopingkontrolle antreten musste. Am Ende ergab das den 5. Rang in seinem erst zweiten kompletten B3, und ich bin so stolz auf ihn, denn er muss sehr viel dafür geben. 

Am Mittwoch und Samstag davor war ich mit Carrera und Brave Heart in Bülach. Am Mittwoch fand die Geländestilprüfung statt. Es war eine reine Schlammschlacht, doch die beiden kämpften sich sehr gut durch den Matsch und Regen. Die komplette Vielseitigkeitsprüfung war dann am Samstag. Nach der Dressur entschieden wir uns aber dazu, nicht zum Springen und Cross anzutreten. Wir hätten ganz am Schluss starten müssen und hätten somit einer schön vorgeackerten Piste entlang galoppieren können, dieses Risiko war es uns nicht wert mit unserem hoffnungsvollen Nachwuchs. 

 

Resultate

Please reload

Folgen Sie uns!