Fantastisches Marbach

Leider konnten wir nur Kabuga an die Marbacher Vielseitigkeit mitnehmen, da sich Violetta eine Weideverletzung zuzog und voraussichtlich länger ausfällt. Bei schönstem Wetter kamen wir auf der Schwäbischen Alb an, und Kabuga fühlte sich sofort wohl. Das Dressurviereck war in einer grossen Arena, doch wir konnten für unser Können eine sehr zufriedenstellende Leistung zeigen. Am nächsten Tag fand das Springen statt, und Kabuga sprang sehr sicher, jedoch verstanden wir uns bei zwei Hindernissen nicht exakt und somit resultierten auch zwei Stangenfehler. Nun lag nur noch unsere Parade-Disziplin vor uns, das Cross. Kabuga flitzte regelrecht über den Kurs des CIC* und wir kamen ohne Fehler ins Ziel. Es fühlte sich erneut fantastisch an, mit meiner kleinen Vollblutstute durch das Gelände zu galoppieren. Es war speziell, mit Kabuga zum ersten Mal alleine in die "grosse" Welt zu fahren, und ich finde es super, wie sie ihre Verlässlichkeit bestätigen konnte.

Zu den Resultaten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auf dem Weg nach Avenches

Ich sitze auf dem Beifahrersitz, die Pferde im Anhänger, auf dem Weg nach Avenches. Es fühlt sich an wie in einem Traum. Ich weiss noch, wie ich zum ersten Mal in Avenches war, völlig hin und weg von

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2017 NADJA MINDER, Illnau und ROSEN WERBUNG, Greifensee

  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle