Langenhagen: Top Leistungen mit etwas bitterem Nachgeschmack


Aquila, im Besitz von Tanja Weber, und Victoryhope Treille, im Besitz von Peter Attinger, begleiteten uns für die CCI3*-S nach Langenhagen. Carrera, im Besitz meiner Mama, kam kurzfristig in der CCI2*-S zum Einsatz.

Unser erster Auftritt war Carreras Dressur und diese war nicht ganz so gut, wie wir uns das gewohnt sind. Doch ab da war jede einzelne Teilprüfung von allen drei Pferden absolut Spitze. Aquila und Vicky zeigten im Viereck "personal bests" und waren ohne Fehler im klassierenden Springparcours. Carrera sprang eine sehr gute Runde, wo nur eine Stange fiel. Viel wichtiger war aber, dass ich nach langer Zeit wieder ein kontrolliertes und abgestimmtes Gefühl hatte. Auch im Cross ging es mir so, sie hörte wieder viel besser auf mich und gab mir ein "wir machen das zusammen"-Eindruck. Wie auch immer, ich bin sehr gespannt auf die nächsten Turniere mit ihr.

Das Cross in der Dreisterne war technisch anspruchsvoll und führte richtig durchs Gelände des Ortes. So galoppierten wir an Weiden vorbei, in den Wald hinein und es ging durch ein dunkles Wasser, welches ebenfalls im Wald lag. Also einige ungewohntere Abschnitte für die heutigen Vielseitigkeitspferde. Doch mit Aquila und Vicky war es fast ein bisschen magisch zu reiten. Beide starteten sehr entspannt und nahmen alle Sprünge einfach so auf dem Weg mit. Sie galoppierten locker im Tempo über den angenehmen Untergrund und kamen so auch ohne grossen Aufwand in der erlaubten Zeit ins Ziel und für mich war es von beiden die beste Crossrunde bis heute. Jetzt kommt aber leider noch das grosse ABER... Leider haben beide am Wassereinsprung einen sogenannten "breakable device" ausgelöst. Das sind Sicherheitsvorrichtungen an einigen Sprüngen, um mehr Sicherheit zu schaffen, da sie runter klappen, wenn ein Pferd mit einer gewissen Wucht dranstösst. Leider können sie manchmal aber auch einfach nur frustrieren... Wie an diesem Wochenende. Denn ich habe den Sprung gut gepflegt und passend erwischt, bei Vicky merkte ich es nicht einmal und Aquila sah wohl bei der Landung das Wasser und liess die Nachhand etwas früh runter. So wurde halt aus zwei, von den Pferden so verdienten, top Ergebnissen, in einem sehr starken deutschen Starterfeld, ein nicht so glamouröser Rang. Doch das ist der Sport heutzutage. WIR wissen ja, dass es einfach nur Spitze war, schlimmere Dinge geschehen können und sie für mich persönlich auf dem Dressurresultat beendeten.


Resultate









Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • YouTube - Black Circle
  • Instagram - Black Circle